für S.K.

Manchmal ertappe ich mich so im Alltag dabei, wie ich an dich denke. Einfach mal so.

Dann tauchst du einfach mal so in meinen Gedanken auf und bist dann da und präsent, obwohl du da eigentlich nicht bist, aber doch mehr als andere. Dann muss ich lächeln, irgendwie. Mich freuen kann ich dann. Einfach so. Dann fühle ich mich wohl. Und eigentlich ist das auch nicht verwerflich. Es ist sogar gut und schön ist es auch und seltsam. An dich zu denken ist wie einen Salat schneiden zu wollen, ohne, dass ich ein Messer habe. So, als würde ich Kaffee aufsetzen wollen, ohne Wasser zu haben. Es fehlt was, irgendwie. Nicht an dir oder an mir. Ich finde, dass wir beide ziemlich cooly sind, aber du fehlst irgendwie. So halb bist du bei mir und halb auch nicht. Verstehe mich nicht falsch. Es ist nur so seltsam an eine Person zu denken, die ich nie gesehen habe, nie kennengelernt habe und die ich besser kenne, als andere und du kennst mich auch. Du bist da, auch wenn du es nicht bist und du bist für mich sogar daer als andere. Das Wort daer gibt es nicht, aber ich weiß, dass du weisst, was ich meine. Du hast etwas Sonnenschein in mein Leben gebracht, auch wenn du dich selbst für den Regen hältst. Du hast etwas Melodie in mein Leben gezaubert, auch wenn du darunter den Todesmarsch vermutest. Du lachst über meine schlechten Witze und seien wir ehrlich: Sie sind schlecht. Meine Karriere als Stand-up Komiker kann ich vergessen. Das wissen wir beide. Aber du verstehst meine Vergangenheit, meine Gegenwart und meine Zukunft und ich glaube, das tue ich bei dir auch. Ich wollte dir nur sagen: Zumindest war das so nicht geplant. Nicht von mir, aber doch bin ich dankbar. Dankbar für dich. Dankbar für deine abwesende Anwesenheit. Dankbar für mein plötzliches Lächeln beim Tomatenkauf und dankbar dafür, dass ich dir heute Abend diese Zeilen schreiben darf. Du bist für mich ein Geschenk. In das schönste Papier eingewickelt und mit einer wundervollen Schleife drum. Ich will nur sicherstellen, dass du weisst, wie gerne ich dich habe und wie wichtig du bist. Ganz wichtig für mich. Ansonsten würde ich dir mitten in der Nacht keine roten Herzen schicken:-) Ganz ehrlich: Manchmal bist du ein kleiner Tollpatsch und vergisst das. Diese Zeilen sind also für dich und es ist schön, dass du mich zum Schreiben und zum Lächeln bringst. Das sind meine Lieblingsbeschäftigungen:-) Abgesehen von: Nebenbei an dich denken. Ich hoffe, es geht dir gut:-)

Advertisements

17 Gedanken zu “Joker

  1. Joker… Passt irgendwie. 😊 Sehr schöne Zeilen. Obwohl ich unausgeschlafen bin, hast du es geschafft, mir ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern… Danke. Danke dafür, dass du eine gute Freundin geworden bist! Danke, auch wenn wir uns noch nie persönlich gesehen haben, wir uns doch ziemlich nah sind…

    Gefällt 1 Person

  2. wow … was für eine Geschichte …
    habe mich sofort in all deinen geschriebenen Gedanken und Worten wiedergefunden – meine Gedanken leben auch in – und zu diesem großen Unbekannten – meine Liebe zu ihm lässt mich wieder atmen ❤
    lieb grüß … die zuzaly

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s