1. Wir könnten mal wieder unsere Arroganz ein wenig mehr zur Seite legen .Uns mal nicht für soviel besser halten als andere. Einfach ein wenig freundlicher sein und gnädiger und einfach ein wenig dankbarer sein für das, was wir haben. Es gibt so viele die nicht mal die Hälfte besitzen. Ich habe eine Wohnung und ich habe Nahrung und ich bin umgeben von Menschen, die mich lieben. Mehr bedarf es doch nicht. Das ist mehr als wertvoll.

2. Ich liebe schwarze Strumpfhosen. Trage ich häufig. Auch gerne mal unter einer Jeans. Mag ich lieber als Socken, aber bitte nur aus Nylon.

3. Ich habe gerätselt über den Sinn meines Lebens und ich rätsel noch. Vielleicht gibt es keinen Sinn. Vielleicht bin ich einfach nur hier, weil ich hier bin. Vielleicht bin ich einfach nur da, weil ich da bin. Vielleicht ist das aber auch gar nicht so wichtig, wie ich manchmal meine. Was zählt ist doch nur, dass ich glücklich bin. Ich bin dankbar für das, was ich habe und für das, was ich bin. Ich bin dankbar für meine Liebsten. Für mein Heim, dass mich vor Regenwetter schützt und für meinen vollen Kühlschrank. Ich habe alles und noch viel mehr.

4. Es gibt ein paar Menschen um mich herum bei denen ich denke: Sie sind ein wenig ignorant. Vielleicht sogar sehr ignorant. Unwissende Menschen, die eine Meinung zu Dingen äußern von denen sie keine Ahnung haben. Dumme Menschen, die meinen sie wüssten mehr über ein Thema als andere. Es ist traurig zu sehen, dass es Menschen gibt, die nichts weiter leisten als überheblich zu sein.

5. Heute ist mein ersehnter Freitag. Mein Tag der Liebe. Mein Tag des Glücks. Heute ist aber eigentlich nur Freitag.

6. Heute ist Pizza mein Snack am Abend. Dick belegt mit vierfach-Käse und dazu ein Glas Wein und hoffentlich ganz viel Ruhe.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Entspannung und einen ruhigen Abend vor dem Fernseher , morgen habe ich ausschlafen und lernen, lesen, texten geplant und Sonntag möchte ich mit meinen Power Rangers und meinem Freund ins Schwimmbad gehen! Davor graut es mir. Nicht wegen den Leuten, sondern wegen mir selbst. Eine ehemals Essgestörte im Schwimmbad:-) Ich hasse das! Ich bin zwar nicht mehr essgestört, aber eine verzerrte Wahrnehmung von mir und meinem Körper habe ich schon noch. Leicht ist das nicht für mich. Ich werde gucken und vergleichen und mich mies fühlen. Ich habe gelernt zu akzeptieren, was da ist, aber ich habe nicht gelernt zu lieben, was da ist.

Dank an die liebe Barbara für ihre grandiosen Ideen:-)

http://scrap-impulse.typepad.com/scrapimpulse/freitags-f%C3%BCller/

Advertisements

22 Gedanken zu “Freitagsfüller #7# 2017

  1. Moin! Das wirklich Schlimme ist doch, dass Idioten ihr Selbstbewusstsein aus ihrer Dummheit ziehen. Aber klar, wenn ich dumm bin, kann ich auch ein Arschloch. Diese Einstellung ist nur logisch. DESWEGEN IST DIE ERSTE REGEL: HALTE DICH VON IDIOTEN FERN! Soviel zum Wochenende!
    Sehr schön deine Gedanken! Gefällt mir jedes Mal und ich kann sie alle nur gut heißen.

    Gefällt 3 Personen

  2. Wenn ich einem Menschen begegne, ob im Schwimmbad oder sonstwo, dann schaue ich ihm zuerst in die Augen und ins Gesicht. Immer. Weil die Augen und das Gesicht so viel mehr sagen als alles andere, was sonst äußerlich sichtbar ist. – Denk‘ mal dran, wenn Du Sonntag ins Schwimmbad gehst, ganz bewusst!

    Ganz liebe Grüße an Dich! (Dein Eintrag gefällt mir sehr!)

    Gefällt 3 Personen

  3. Ein sehr schöner Freitags-Füller. Ich habe mich auch schon oft gefragt, was der Sinn meines Lebens ist. Ich denke das tun viele. Ich habe für mich einen Sinn gefunden, der mich sehr zufrieden macht. Ich helfe gerne anderen. Das macht mich glücklich.
    Ich stöbere immer gerne in den anderen Freitags-Füllern. Vielleicht hast du Lust bei meinem vorbei zu schauen: https://dieplaudertasche.com/2017/02/17/freitags-fueller-409/
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.

    Liebe Grüße
    Freya

    Gefällt 1 Person

  4. Mag sein das die Idioten,Idioten sind.Die Arroganten,arrogant und die Dummen ihr Selbstbewusstsein aus ihrer Dummheit ziehen.Aber am Ende eines jeden Tages ist Jeder mit sich alleine und ich bin mir nicht sicher wie diese Menschen sich dann fühlen.Jeder hat sein ganz eigens Schicksal und keiner geht damit hausieren.Aber mit seinen Auswirkungen kann jeder nur so umgehen wie es ihm möglich ist.Das macht es für niemanden einfacher aber vielleicht verständlicher.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s