an und für S.

 

Langsam geht meinen Worten die Kraft aus und auch der Zauber,

dir zu sagen,

wie sehr ich dich liebe.

Oder geht mir einfach nur die Kraft aus,

es dir zu sagen?

Und vielleicht greift mich dein Zauber einfach nicht mehr.

Langsam schlafe ich ein über den Texten über dich.

Liegt es an meinen durchwachten Nächten?

An meiner Müdigkeit?

Oder bin ich es einfach nur müde über dich zu schreiben?

Vielleicht bin ich es auch einfach nur müde,

dir meine Worte und mein Herz zu schenken?!

Langsam schleichen sich Tippfehler ein,

in meine getippten Texte über dich,

in meine getippten Texte für dich.

Soll ich sie werten als Fehler

über dich  Texte zu tippen,

für dich Texte zu tippen?

 

Ich horche in mich

und

suche die Liebe.

Ich suche dich,

ich suche mich,

ich suche uns.

Finde aber doch eigentlich nur Leere

und

auch wenn ich denke ,

dass ich dich begehre:

Ein Gedanke ist weniger wert, als ein Gefühl.

Mein Schmerz ist wahr.

Mein Schmerz ist echt.

Doch meine Erkenntnis

zeigt mir zweierlei:

Ich denke,

ich liebe dich.

Doch mein Herz sagt:

Es ist vorbei!

 

Advertisements

4 Gedanken zu “Zweierlei

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s